Energie als Grundstoff des Da-Seins 🙂

 Laut der modernen Quantenphysik besteht alles aus Energie. Sie kann in dichter  Form (=Materie) oder in weniger dichter Form (=Gefühle, Gedanken, Elektrosmog, Röntgenstrahlen etc.) in Erscheinung treten.

 

 Wahrnehmungs-Übung 🙂

Jedes Ding hat eine eigene "Ausstrahlung" bzw. Frequenz, die man wahrnehmen kann. Ein Beispiel: Hält man eine Hand einige Zentimeter über eine Tulpe, kann man spüren, was es für eine Ausstrahlung hat. Hält man die Hand danach über einen Bleistift, fühlt man, dass er eine andere Ausstrahlung hat. Dasselbe kann man mit geschlossenen Augen wiederholen und überprüfen, ob man den Bleistift und das Gänseblümchen immer noch erkennt. Dies kann man auch mit jedem anderen belebten oder unbelebten Objekt tun, z.B. mit einem Stuhl, Tisch oder Laptop. Es braucht eine grosse Feinfühligkeit um solche Unterschiede zu erkennen, was jedoch mit Training möglich ist. 

 

Hellsinne 🙂

Die ausgestrahlten Informationen kann man mit allen Sinnen wahrnehmen, also mit dem Seh-, Hör-, Geruchs-, Tast- und Geschmackssinn. Allerdings geht es hier um "Hellsinne". Sie funktionieren am besten, wenn die beiden Hirnhälften gleichermassen "angeschaltet" sind und nicht, wie in der Schule angestrebt, vor allem die analytische linke Gehirnhälfte. Es braucht das Zusammenspiel mit der kreativen rechten Gehirnhälfte. Bei vielen Menschen ist das HellFÜHLEN am stärksten ausgeprägt: Sie fühlen zum Beispeil, dass sich jemand schlecht fühlt, obwohl die Person behauptet es gehe ihr gut. Auch so eine Art "Wissens-Sinn" gibt es. Das heisst, man ist in Kontakt mit einer bestimmten Frequenz und weiss plötzlich, dass etwas Bestimmtes "so ist". 

 

Frequenzen empfangen

Da die Frequenzen eines jeden belebten und unbelebten Objekts nicht beim Objekt wie festgefroren verweilen sondern ins Universum abstrahlen (so wie sich Töne ja mit Schallgeschwindigkeit von ihrer Quelle entfernen), kann man die Frequenzen also auch an einem ganz anderen Ort wahrnehmen als da, wo sie entstehen. Man kann sich geistig darauf einstellen eine bestimmte Frequenz empfangen zu wollen, ähnlich wie man das Radio auf eine bestimmte Frequenz einstellen kann. Kann man den Fokus auf die gewünschte Frequenz halten, erhält man erfreulicherweise ein sehr genaues Resultat. 🙂 Es braucht viel Training, bis man ein Profi im Lesen von Frequenzen ist, wobei viele "Frequenzenleser" ihr Spezialgebiet haben: Die einen sind sehr gut im Lesen von Gefühlen, Begabungen und Lebensumständen von Menschen, andere können sehr gut wahrnehmen, wie ein Tier sich fühlt und was es braucht. Wieder andere sind sehr gut im Lesen von Energien, die in Gegenständen gespeichert sind. Es gibt auch Leute, die Frequenzen der Vergangenheit sehr gut wahrnehmen können und wie auf einem inneren Fernseher sehen, was sich ereignet hat. Wer sich dafür interessiert zu lernen wie man Frequenzen lesen kann wird im Internet fündig werden. Es gibt viele Bücher und auch Kurse zu dem Thema. 🙂